Einsätze

Einsatz 07-09

Im Zeitraum vom 04.12.2020 bis einschließlich 06.12.2020 fanden im gesamten Bundesland Vorarlberg die Corona-Massentests statt. Auch in Rankweil wurden insgesamt drei Teststationen (Mittelschule Rankweil-Sporthalle, Vereinshaus Rankweil, Volksschule Montfort-Sporthalle) aufgebaut.
Die Teststationen wurden auch von den Mitgliedern der Feuerwehren Übersaxen, Rankweil und Meiningen unterstützt. Die Kameraden*innen standen dabei für den Parkplatz- und Ordnungsdienst sowie für organisatorische Aufgaben bei den jeweiligen Teststationen zur Verfügung.
Die Feuerwehr Übersaxen stand an den drei Tagen mit 11 Mann im Einsatz.

 

 

Einsatz 06

Am Mittwoch, den 02.12.2020 wurde die Feuerwehr Übersaxen zu einem Brandeinsatz gerufen. Die Alarmierung lautete wie folgt:

f2- Übersaxen Gulmweg Rauch-/Geruchswahrnehmung unklar Heizofen/Kamin

Beim Eintreffen der Feuerwehr war das gesamte Gebäude stark verraucht. Durch die Erkundung konnte ein Rauchaustritt aus dem Zwischenboden bzw. der Kaminverkleidung festgestellt werden. In weiterer Folge musste der Boden und eine Zwischenwand zum Kachelofen mittels Kettensäge geöffnet werden, um an die Brandausbruchsstelle zu gelangen. Nach der Öffnung der Zwischenwand konnte ein Glimmbrand in der Wand festgestellt werden. Dieser wurde mittels Schaumlöscher abgelöscht.

Auf Grund der enormen Hitzeentwicklung in der Zwischenwand kam es auch noch zu einem Wasserrohrbruch bei einer Leitung, die sich in unmittelbarer Nähe der Brandausbruchsstelle befand. Durch den Rohrbruch wurden sämtliche Kellerräume überschwemmt. Das ausgelaufene Wasser wurde in weiterer Folge mit dem Nasssauger entfernt. 

Im Einsatz standen das Tanklöschfahrzeug und das Löschfahrzeug

 

 

Einsatz 05

Am Donnerstag, den 17.09.2020, um 13:41 Uhr wurde die Feuerwehr Übersaxen zu einem Technischen Einsatz gerufen. Die Alarmierung lautete wie folgt:
t1 – Übersaxen Kirchstraße L73 – PKW Bergung höhe Netschelweg

Ein PKW der beim Rückwärtsfahren versehentlich in eine Wasserrinne gefahren ist, konnte sich nicht mehr selbst aus dieser Misslichen Lage befreien. Der PKW konnte mittels Hebekissen angehoben und unterbaut werden, somit konnte eine Beschädigungsfreie Ausfahrt ermöglicht werden.

Im Einsatz stand das Löschfahrzeug.

 

 

Einsatz 04

Am Donnerstag, den 24.04.2020, um 18:31 Uhr wurde die Feuerwehr Übersaxen zu einem Technischen Einsatz gerufen. Die Alarmierung lautete wie folgt:
t1 – Übersaxen Kirchstraße L73 – höhe Wanderweg Rainberg – Ölspur
Da ein Fahrzeug Flüssigkeit verloren hatte und dies im Bereich Brücke – Rainberg auf der Fahrbahn verteilt war, musste die ausgelaufene Flüssigkeit mittels Ölbindemittel gebunden werden.
Im Einsatz stand das Löschfahrzeug.

 

 

Einsatz 02 und 03

Am Dienstag, den 11.02.2020, um 09:25 Uhr wurde die Feuerwehr Übersaxen zu zwei weiteren technischen Einsätzen nach dem Sturmtief „Sabine“ gerufen.
Die Alarmierung lautet wie folgt:
t1 Übersaxen Fuschelinaweg 8 Sturmschaden, Sicherung am Dach notwendig
und 
t1 Übersaxen Dorfstraße 8 Sturmschaden, Sicherung am Dach notwendig
Auf Grund des anhaltenden starken Windes lösten sich einige Dachziegel und Drohten herunterzufallen.
Durch unsere Mannschaft wurden die jeweiligen Gefahrenstellen abgesichert bzw. beseitigt.

 

Einsatz 01

Auf Grund des Sturmtiefs „Sabine“ wurde die Feuerwehr Übersaxen am Montag, den 10.02.2020 um 23:45 Uhr zu einem Einsatz gerufen.

Die Alarmierung lautet wie folgt:
t2 – Übersaxen L73 Übersaxnerstraße Bäume verlegen die Straße höhe Steinbruch Keckeis
In Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Rankweil wurden die zahlreich entwurzelten Bäume mittels Motorkettensäge zerkleinert und somit die L73 Übersaxnerstaße von beiden Richtungen wieder freigelegt.